Anzeige

Fräulein Ordnung empfiehlt... "Die Schule der Magischen Tiere"


Hallo. Hier schreibt Fräulein Ordnung. Also eigentlich schreibe ich nicht, ich kann ja noch gar nicht schreiben. Meine Mama tippt ein, was ich sage. Nächstes Jahr komme ich zur Schule, dann schreibe ich hier ganz allein. Meine Schwester ist jetzt schon in die Schule gekommen, aber die kann auch noch nicht schreiben, die lernt jetzt erstmal Lesen. Mo, mu, und mi kann sie schon, aber das kann ich auch lesen, das ist ja leicht. Hoffentlich lernt sie bald mal mehr, das geht ja viel zu langsam voran da an der Schule. Ich will ganz schnell selber lesen lernen. Ein bisschen kann ich es schon, aber noch nicht so gut, dass ich ganze Bücher lesen kann. Das muss Mama machen und das ist immer echt schön, weil wir uns dazu auf das Mädchenbett legen und uns an Mama kuscheln und zuhören. Nur mein kleiner Bruder stört dann manchmal, wenn er auf Mamas Bauch springt, weil sie mit ihm spielen soll. Dann müssen wir erstmal abwarten, weil wir die Großen sind, und das ist blöd, weil ich doch so gern hören will, wie es im Buch weitergeht.

Im Moment bekommen wir ganz viele Bücher auf einmal vorgelesen, weil es draußen so nass und kalt ist und Mama sagt, komm, wir machen es uns gemütlich. Deshalb weiß ich jetzt gar nicht so richtig, welches Buch ich empfehlen soll. Ich mag alle davon. Ich fange einfach mit einem an und nächste Woche oder so erzähle ich über ein anderes.

Die Schule der Magischen Tiere von Margit Auer


In dem Buch geht es um Ida, die in eine neue Stadt ziehen muss und in eine neue Schule kommt. Das ist erstmal blöd für sie, weil es gleich am ersten Schultag so andere Mädchen gibt, die sich über sie lustig machen. Wegen ihrer geringelten Strumpfhose. Da fühlt sie sich gleich ganz doof und ist traurig. Das konnte ich gut verstehen, das ist nämlich voll gemein von der Anführerin Helene, sich über sie lustig zu machen. Ich denke mal, der Helene geht es zuhause nicht so gut, sonst würde sie ja nicht so gemein sein, aber so richtig steht das im ersten Buch nicht drin. Zu mir war mal ein Mädchen aus der Kita gemein, ganz schön lange sogar. Und dann hat Mama mit mir geguckt, ob die vielleicht Herzschmerzen hat. Und weil sie nämlich gerade große Schwester geworden war und dann immer als letzte aus der Kita abgeholt wurde, haben wir sie ganz oft zu uns eingeladen und früher abgeholt und dann hat sie mich nicht mehr geärgert, sondern wir haben zusammen mit meinen Pferdchen gespielt. Das sollte Ida aus dem Buch mit der Helene auch mal machen.

Also Ida ist neu an der Schule und dann gibt's noch Benni, der ist in ihrer Klasse und immer ganz langsam und schafft seine Schulaufgaben nicht und ist auch nicht so glücklich. Die Klasse von Ida und Benni bekommt eine neue Lehrerin, Miss Cornfield, die sehr nett ist und die ein Geheimnis hat. Ihr Bruder, also der Bruder von der Lehrerin, hat die Magische Zoohandlung. Der fährt überall in der Welt herum und sucht magische Tiere. Da fährt er zum Beispiel in die Antarktis und geht ganz langsam an eine Kolonie Pingiune heran und flüstert dann, ob ihn einer der Pingiune verstehen kann und mit ihm mitkommen möchte. Und manchmal kommt dann tasächlich ein Tier. Das ist dann ein magisches Tier, das nicht so gern bei seinen Artgenossen leben will, weil es dort einsam ist,  sondern lieber bei einem Menschenkind. Es wird dann der beste Freund eines Kindes. Aber nicht irgend eines Kindes. Es gibt immer nur ein Kind auf der ganzen Welt, das zu einem magischen Tier passt und dieses Kind kann dieses Tier dann hören und verstehen. Alle anderen nicht. Die anderen können die magischen Tiere gar nicht sehen - nur, wer in den Club aufgenommen wird. Also alle aus Bennis und Idas Klasse können die Tiere sehen, aber die anderen Kinder aus der Schule nicht. Die Erwachsenen auch nicht. Nur, wenn sie ganz genau hingucken, aber dann sehen sie kein echtes Tier, sondern ein Kuscheltier.

Der Inhaber der Magischen Zoohandlung guckt sich die Klasse ganz genau an und überlegt dann, wer so einen magischen Freund ganz besonders doll gebrauchen kann. Derjenige bekommt dann einen magischen Brief, dass es bald soweit ist und das Tier schon wartet. Es gibt ja ganz viele Bücher von der Schule der Magischen Tiere, ich glaube, da werden dann alle Kinder aus der Klasse am Schluss ein magisches Tier haben. Aber hier in dem ersten Buch bekommen nur zwei Kinder eins und ich fand es ganz, ganz spannend, wer eins bekommt und was für ein Tier es ist.

Der erste ist Benni. Er freut sich und wünscht sich einen Tiger oder so, weil er einen ganz starken Freund braucht. Er bekommt aber eine kleine langsame Schildkröte und ist erstmal enttäuscht. Aber schon am Abend stellt er fest, wie cool seine Henrietta ist und redet ganz lange mit ihr und dann hilft sie ihm auch, im Unterricht Fragen zu beantworten und sich zu melden. Das merkt ja keiner, weil nur er allein die Schildkröte hören kann. So wird er dann in der Schule besser und traut sich mehr. Und dann bekommt Ida ihr Tier, weil sie doch so einsam in der neuen Schule ist. Sie bekommt einen Fuchs, der heißt Krabbat. Sie ist sofort verliebt in ihn und erzählt ihm all ihre Sorgen und gleich fühlt sie sich besser. Sie kann mit ihm kuscheln und er mag Schokokekse. Schokokekse mag ich auch. Ich mag überhaupt alles mit Schokolade.

In der Schule ist auch noch was los, da stinkt es immer ganz doll, und niemand weiß, warum und die Kohlrabi vom Rektor, die zum Garten-Wettbewerb sollen, werden von jemandem kaputt gemacht, aber niemand weiß, von wem. Henrietta will Benni überreden, nachts zur Schule zu gehen, um das Rätsel zu lösen, aber er will nicht. Da geht sie dann allein los. Irgendwann wacht er auf und merkt, dass sie weg ist und fährt ihr dann mit dem Fahrrad hinterher, weil er Angst um seine Freundin hat, und geht dann doch zur Schule. Da ist auch schon Ida mit Krabbat. Ida hat nämlich einen Liebesbrief geschrieben und sich dann doch nicht getraut und wollte den dann in der Nacht wieder zurückholen.

Jedenfalls überraschen Benni und Ida dann einen, der die Stinkebomben herstellt. Das ist Jo. Der geht auch in ihre Klasse und in den ist Ida auch verliebt. Dem geht es schlecht und der ist sauer auf den Rektor und deshalb zerbröselt er die Kohlrabi und macht damit Stinkebomben, die er dann überall versteckt. Aber Benni und Ida überreden ihn dann, damit aufzuhören.

Ja, und dann ist das Buch auch schon zuende und dann will man gern noch gleich das zweite lesen, weil doch da auch neue Tiere vergeben werden und auch ein neues Abenteuer erlebt wird, eins mit Löchern.

Meine Freundinnen mögen das Buch auch gern. Ich glaube, weil wir uns alle auch ein magisches Tier wünschen, das mit uns sprechen kann. Ich hätte gern ein Eichhörnchen, weil ich dann mit dem zusammen klettern könnte. Und so eine Lehrerin wie Miss Cornfield wünsche ich mir auch, wenn ich zur Schule komme. Das Buch finde ich spannend und lustig und manchmal hat es in meinem Bauch gekribbelt, wenn ich zugehört habe. Aber auch nicht zu spannend. Weil manchmal, da bekomme ich Albträume, wenn Mama etwas zu Spannendes vorliest und dann wache ich auf und weine und male dann ein Bild, das ich in meinen Sorgenfresser stecke, weil der dann den Albtraum auffrisst und ich weiterschlafen kann.

Also, ich bin noch 5 Jahre alt, aber nicht mehr lange, und konnte das Buch gut verstehen. Meine Freundinnen aus dem Haus sind schon 9 und mögen das Buch auch, aber die lesen das schon selbst. Sie sagen, dass all ihre Freunde aus der Schule die Bücher davon lieben. Meine Schwester mag das Buch auch. Manchmal mögen wir unterschiedliche Bücher, aber bei diesem ist das nicht so. In der Bibliothek ist es auch andauernd ausgeliehen, was ich blöd finde, weil ich doch die nächsten Bände so gerne vorgelesen bekommen möchte. Was, Mama? Achso. Äh. Ich glaube schon, dass es für Jungen und Mädchen geeignet ist, weil es doch in dem Buch um Jungen und Mädchen geht, also um eine ganze Klasse voll von denen. Du stellst ja komische Fragen!

Wir haben nicht nur das erste Buch, sondern auch schon das zweite gelesen; also das mit den Löchern, aber vom dem erzähle ich euch jetzt nicht mehr. Das ist genauso gut, lest das doch einfach selber. Ich werde mal Oma sagen, dass sie uns das dritte und vierte Buch zu Weihnachten schenken soll, weil doch die Helene auch noch ein magisches Tier braucht und ich wirklich wissen will, welches das ist.

Tschüss, bis bald!

Fräulein Ordnung

Literaturliste


Die Schule der Magischen Tiere Band 1

Die Schule der Magischen Tiere Band 2: Voller Löcher!

Die Schule der Magischen Tiere Band 3: Licht aus!

Die Schule der Magischen Tiere Band 4: Abgefahren!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen oder weitergeholfen hat und Du unsere Arbeit gerne unterstützen möchtest, kannst Du das über den folgenden Button bei Paypal tun:

Kommentare:

  1. Hallo, Fräulein Ordnung Danke für den buchtipp. Mein Sohn ist wie dein Bruder erst 2 Jahre jung. Vielleicht kannst du mir da ha auch einrn guten tipp geben? Ein bisschen neugierig bin ich noch. Weshalb darfst du noch in den Kindergarten gehen und spielen und deine Schwester muss schon zur schule? Grüßle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er mag im Moment am liebsten 'Es gibt keine Kinder', weil da 'Monstha' drin vorkommen. Außerdem liebt er alle, alle Bücher von Pip und Posy.
      Fräulein Ordnung war emotional noch nicht reif genug für Schule. Aber ihre Schwester geht auf eine, wo sie sehr, sehr viel spielen kann.

      Löschen
  2. Hallo Fräulein Ordnung.
    Mir ging es ganz lange sehr ähnlich wie dir: wenn ein Film im Fernsehen zu spannend war, habe ich davon Alpträume bekommen. Mir hat dann etwas geholfen, was ein afrikanischer Stamm dann macht. Wenn die Kinder einen Alptraum haben, sagen ihnen die Mütter, dass sie ihn einfach nochmal träumen sollen, aber diesmal sind sie die Starken. Das hilft wirklich! Und seitdem ich weiß, dass in meinen Träumen nur ich allein bestimme was passiert, habe ich auch keine Alpträume mehr. Jedes Monster, das versucht, mich zu erschrecken, wird sofort selbst aus meinem Traum gegruselt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine sehr gute Idee! Bisher haben wir ihr geraten, den Alptraum schon während des Träumens zu ändern, aber das ist wohl etwas schwer. Wir werden mal deine Variante ausprobieren. Danke!

      Löschen
  3. Hallo,
    meine Mädels finden Die magischen Tiere auch super und ich muss jeden Band besorgen. Wusstet ihr schon, dass die Autorin in diesem Sommer eine neue Reihe mit denselben Figuren gestartet hat? Nennt sich Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien. Mir gefällt aber die erste Reihe besser.
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte gesehen, dass es die neue Reihe gibt, aber noch nicht reingelesen...

      Löschen
  4. Vielen Dank für deine tolle Buchempfehlung. Meine Tochter wird morgen erst 3 jahre alt. Ich weis nicht ob das schon was für sie ist. Sie hat allerdinngs eine spitzen Auffassungsga e....Aber wenn sie älter ist werden wir uns das Buch sicher besorgen...klingt spannend.Freuen uns schon auf deine nächste Vorstellung.
    Liebe Grüße....Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessica, es geht bei den magischen Tieren auch sehr viel um Gefühle. Ums Verliebt sein, ums Nicht-Dazu-gehören, um das Nicht-von-den-Eltern-verstanden-werden etc., deshalb bin ich nicht sicher, ob selbst fitte Dreijährige das nicht noch zu überfordernd fänden. Aber: Kennt ihr schon die Wilden Zwerge? Das sind Geschichten rund um eine Kindergartengruppe. Manchmal sehr deftiger Humor (Pups, und Kacka und so), aber meine Töchter fanden das suuuuper toll, als sie zwischen 3 und 4 waren. Selbst die Erzieherinnen im Kindergarten haben die ganze Reihe angeschafft, weil sie sie so lustig fanden. Uns gefiel: "Mara muss mal" am besten.

      Löschen
  5. Liebe Fräulein Ordnung,

    einen schönen Artikel hast du da schreiben lassen :-). Der große Bruder meiner Tochter, ist 9 und liebt diese Bücher auch - es ist also definitiv auch was für Jungs (das war jetzt für deine Mama ;-)). Bei uns in der Bibliothek gab es diese Bücher noch nicht, aber ich habe vorgeschlagen, dass sie die doch mal anschaffen sollen, weil die so toll sind und dann haben sie das tatsächlich gemacht...und jetzt sind sie auch immer ausgeliehen...

    Kennst du auch schon die Bücherreihe "Das magische Baumhaus"? Die mag unser Großer auch sehr gerne...

    Liebe Grüße und viel Spaß beim vorlesen lassen und kuscheln, Dani.

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben auch grade den ersten Teil gelesen. Ich und Töchterchen (9) lesen abwechselnd. Der kleine Bruder (6) hört noch zu. Ein tolles Buch, dass ich als Erwachsene alleine gelesen hätte, wenn keiner hätte zuhören möchten. Wir fangen bald den zweiten Teil an und sind schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Lore

    AntwortenLöschen