Anzeige

Stoffwindeln - Vor-/Nachteile der einzelnen Systeme

Wickeln mit Stoffwindeln - ein Erfahrungsbericht


Ein Baby mit dickem Windelpaket
Snowqueen als Baby mit riesigem Windelpaket
Ich habe beide meine Töchter fast drei Jahre lang mit Wegwerfwindeln gewickelt, einfach, weil mir zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, dass es eine gute Alternative dazu auf dem Markt gibt. Für mich waren Stoffwindeln immer noch diese alten Mullwindeln, die meine Mutter in mühevoller Arbeit um mich herumgewickelt hatte. 

Doch damit haben moderne Stoffwindelsysteme fast nichts mehr gemein. Wer möchte, kann natürlich immer noch mit Mullwindel und Überhose wickeln, doch wem das zu viel Arbeit ist, muss auf Stoffwindeln trotzdem nicht verzichten. Dies ist ein Erfahrungsbericht eines Stoffwindel-Neulings für Mütter, die damit liebäugeln, auch einmal Stoffwindeln auszuprobieren. Ich bin keine Expertin - für detaililerteres Wissen findet ihr viele wunderbare Internetseiten und auch you-tube Videos, die euch weiterhelfen können. Einige davon liste ich euch am Ende des Artikels auf. Für einen ersten groben Überblick aber könnt ihr hier reinlesen.

Der erste Teil unserer Stoffwindel-Serie befasst sich mit den unterschiedlichen Windel-Systemen und Einlagen und stellt kurz dar, was es mit Windel-Testpaketen und Windelberatung auf sich hat. 

Welche Windelsysteme gibt es?


All in one (AIO) 


Blueberry Simplex Windel
Blueberry Simplex
Alle in One- Windeln sind den Wegwerfwindeln am ähnlichsten. Sie haben eine wasserdichte Außenhülle und eine fest darin vernähte saugende Innenschicht. Man zieht sie dem Kind einfach wie eine Wegwerfwindel an und schließt den Klett bzw. die Druckknöpfe. Ist die Windel voll, wird sie als ganze Einheit ausgezogen und anschließend gewaschen. Sie eignen sich sehr gut für Einsteiger, aber auch für Wenigwickler, wie Oma und Opa oder die Erzieherin in der Kita. Oft sind auch Väter froh, wenn sie sich beim Wickeln nicht zu viele Gedanken machen müssen und greifen dankbar auf die AIOs zurück.

Unsere erste AIO war die Blueberry Simplex, die uns freundlicherweise von Die-besten-Stoffwindeln.de kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Ich mag die Windel gern, weil sie bei unserem Sohn perfekt sitzt und locker drei Stunden Spielplatzbesuch durchhält. Sie würde auch länger durchhalten, wenn ich das wollte. Sie macht aber einen relativ großen Windelpo, so dass ich darauf achte, Hosen mit Windelschnitt dazu anzuziehen. Ein bisschen schade finde ich, dass die Simplex kein doppeltes Beinbündchen hat. Bei dem häufigen Milchstuhl unseres Sohnes habe ich so immer ein bisschen Angst, dass etwas an den Seiten herauskommt. Das ist zwar bisher noch nie der Fall gewesen, aber ich habe trotzdem bei den Neuanschaffungen darauf geachtet, AIO mit doppeltem Beinbündchen zu kaufen, z. B. Tosbots Easyfit oder die Pop-In.
Stoffwindel mit einfachem Beinbündchen
einfaches Beinbündchen
Stoffwindel mit doppeltem Beinbündchen
doppelte Beinbündchen als Auslaufschutz

All in Two Windeln


Hybridwindel Planetwise
Hybridwindel PlanetWise
All in Twos (AI2) sind zweiteilige Windeln -sie bestehen aus einer wasserundurchlässigen Überhose und dazugehörigen Einlagen. Meist haben die Überhosen kleine Taschen vorn und hinten, in die die Enden der Einlagen "gestopft" werden. Das hat den Vorteil, dass die (passenden) Einlagen in der Windel nicht hin und her rutschen. Einlagen gibt es wie Sand am Meer - jeder Hersteller hat verschiedenste im Sortiment, meist unterscheiden sie sich nur minimal in der Form. Wichtig an den Einlagen ist das Material. Baumwolle z. B. ist besonders natürlich und saugt sehr schnell, Fleece leitet das Pipi vom Körper weg, Bambus und Hanf saugen besonders gut, sind aber beim Waschen ein wenig komplizierter. Ich werde etwas weiter unten noch einmal ausführlicher darauf eingehen.  

Besonders toll an All in Two Windeln finde ich, dass man nicht auf die Einlagen der Hersteller angewiesen ist, sondern selbst Einlagen "basteln" kann. Besonders gut eignen sich z.B. die IKEA Waschlappen KRAMA (10 Stück für 2,99 EUR) oder auch die IKEA-Gästehandtücher NÄCKTEN (für 0,29 EUR pro Stück), die jeweils aus Baumwollfrottee bestehen und viel Pipi aufsaugen. Hast du noch Mullwindeln zuhause, kannst du diese ebenfalls zur Einlage falten und in die Windel legen - bei mir verrutschen die aber leider oft. Auch Omas alte Handtücher, die du in regelmäßigen Abständen zum Geburtstag geschenkt bekommen hast und die seitdem nutzlos im Schrank liegen, kannst du toll verwenden. Alles, was saugt, sich in die richtige Form falten lässt und das du an den Po deines Babys legen willst, kann in eine Pocketwindel gelegt werden. So sparst du enorm Kosten.

Planetwise Stoffwindel
PlanetWise
Rein theoretisch ist der Vorteil einer All-In-Two Windel, dass du die Einlage wechseln kannst, wenn sie verschmutzt ist, aber die noch saubere Außenhülle weiterverwenden kannst. Deshalb verwenden die meisten fortgeschrittenen Stoffwicklerinnen das All-In-Two-System. Ich muss sagen, dass sich das bei uns bisher noch nicht so bewährt hat, da der Stillstuhl meines Sohnes immer auch die Außenhülle verschmutzt. Ich bin aber sicher, dass sich das Problem bei festerem Stuhl ("Klopsi" ;-) ) von selbst gibt. Für uns lohnen sich die All in Twos trotzdem auch jetzt schon, da ich eine ganze Batterie an Mullwindeln und IKEA Lappen im Schrank liegen habe. Meine Lieblingswindeln sind die von PlanetWise. Ich mag deren Stoff und auch die Designs, außerdem trägt die Windel nicht so doll auf, macht also einen kleinen Windelpo. Auch zu der Blueberry Capri greife ich gern. 

Höschenwindeln mit Überhosen 


Stoffwindel Bamboozle
Höschenwindel Bamboozle
Höschenwindeln sind Windeln, die vollständig aus einem saugfähigen Material bestehen und wie eine Wegwerfwindel aussehen. Sie sind allein genommen nicht wasserdicht, d.h. sie benötigen dringend eine Überhose. Ich mag sie gern, weil das anlegen super leicht ist und sie in jeder Lage dicht halten. Besonders gut für die Nacht finde ich die Totsbots Bamboozle, die aus Bambus besteht und daher viel Pipi aufsaugt. Für den Tag finde ich die Bindewindeln von Storchenkinder gut. Da unser Sohn nicht zu den Vielpieslern gehört, reicht uns diese locker aus. Für Kinder mit mehr Harndrang und in jedem Fall für die Nutzung in der Nacht solltet ihr noch eine zusätzliche Einlage mit reinpacken. Auch Hu-Da produziert sehr schöne Höschenwindeln und viele Stoffwindel-Mamis schwören auf diese Marke. Sie sitzt an unserem Sohn allerdings nicht optimal, deshalb habe ich sie nicht im Schrank.  

PUL-Schicht einer Stoffwindel
PUL Schicht in einer Windel
Überhosen gibt es in Wolle oder wasserdichten Kunstfasern, z.B. mit PUL (Polyurethanlaminat). Dieses PUL fühlt sich im Prinzip an, wie eine dünne Plastikschicht, die auf einer Stoffschicht aufgebracht ist. Anders als die Plastiküberhosen der 70er Jahre ist PUL aber atmungsaktiv. PUL-Überhosen werden meist mit Klettverschluss oder Druckknöpfen geschlossen. Möchtest du nur Naturmaterialien an den Körper deines Kindes lassen, eignen sich Wollüberhosen gut. Diese werden wie "echte Hosen" über die Innenwindel drübergezogen und werden mit Wollfett wasserdicht gemacht.

ÜberhosenWollüberhosen müssen nur bei grober Verschmutzung oder wenn sie zu doll nach Urin riechen gewaschen werden, da das Material bis zu einem gewissen Grad selbstreinigend ist. Einfach nach Nutzung einmal auf dem Balkon auslüften lassen, schon verfliegt der (normale) Uringeruch und sie können weiter genutzt werden. Ist eine Wäsche (Wollprogramm deiner Waschmaschine) angesagt, müssen sie danach unbedingt nachgefettet werden.

Höschenwindeln mit Überhose machen übrigens insgesamt einen riesigen Windelpo und werden daher von einigen Stoffwindel-Mamas nicht so gern am Tag angezogen, weil sie Angst haben, dass das mächtige Windelpaket beim Drehen und Krabbeln stört. Ich fand das jetzt nicht so dramatisch, habe die Woll-Überhosen aber aus anderen Gründen (siehe unten) weggelassen. 

Strickbindewindeln mit Überhosen 


Strickbindewindeln sehen auf den ersten Blick antiquiert und kompliziert aus, sind aber mit ein bisschen Übung eine durchaus brauchbare und vor allem kostengünstige Alternative. Sie benötigen allerdings auf jeden Fall eine wasserdichte Überhose. Sie bestehen aus einer Lage Baumwolle und werden in einer bestimmten Art und Weise um das Kind gebunden. Ich habe euch das hier mal fotografiert.
So sieht die Windel aus:

Strickbindewindel

Zunächst klappt man die Windel in der Mitte nach oben:

 Strickbindewindel

Zum Anpassen an die Körpergröße deines Kindes kann die Windel hinten einmal umgeschlagen werden:

 Stricbindewindel

Liegt das Kind auf der Windel...

 Strickbindewindel

 ..werden die Seiten nach oben um den Bauch geklappt und ...
Strickbindewindel

 ...der untere (vordere) Teil nach oben geschlagen.

 Strickbindewindel

Nun werden die Bänder einmal vorne überkreuzt, um den Körper herumgewickelt und vorn mit einer Schleife geschlossen.


StrickbindewindelStrickbindewindel

Das ist der schwierigste Schritt. Ich kann mir vorstellen, dass sich das bei sehr agilen, sich windenden Wickelkindern unmöglich ist. Auch das Wickeln im Stehen halte ich mit dieser Windel für schwierig. Trotzdem ist mir diese Windel sehr sympathisch und ich nutze sie gern in Kombination mit einer PUL-Überhose (Totsbots Stretchy Wrap oder BlueberryCoverall). Da der Stoff aber nicht sonderlich gut saugt, ist immer auch noch eine Einlage nötig. Meine bessere Hälfte übrigens scheut unsere Strickbindewindeln wie der Teufel das Weihwasser und greift immer zu anderen Alternativen. Ich empfehle sie also nicht für den Gebrauch in der Krippe oder für Babysitter. Ich glaube, das wäre von Erzieherinnen und Co ein bisschen zu viel verlangt. 

Strickbindewindeln sind auch beim Waschen ein wenig anstrengend, da die langen Bänder dazu neigen, miteinander zu verknoten oder andere Windeln einzubinden. Hinterher hat man dann ziemlich viel Arbeit. Strick-Binde-Windel-Nutzerinnen flechten daher die Bänder vor dem Waschen miteinander zu einem dicken Zopf oder nutzen Wäschenetze. 

All-In-Three Windeln 


Stoffwindel Gdiaper
gdiaper
All-In-Three-Windel sind schlicht und ergreifend Windeln, die aus einer Außenhülle aus Stoff, einer meist mit Druckknöpfen daran angebrachte wasserundurchlässige Innenschicht (Wanne) sowie saugenden Einlagen besteht. Mir als Anfängerin hat sich noch nicht ganz erschlossen, worin jetzt der entscheidende Vorteil gegenüber All-In-Twos besteht, doch vielleicht habe ich einfach etwas übersehen. Von Michelle von Stoffywelt.de wurden mir freundlicherweise die AI3 von gdiaper zur Verfügung gestellt. Auch die Windelmanufaktur stellt hochwertige und wunderschöne (wenn auch relativ teure) AI3-Windeln her. Unsere gdiaper kommen meist dann zum Einsatz, wenn ich weiß, dass ich nur kurz unterwegs bin, bzw. wenn ich meinem Sohn die größtmögliche Bewegungsfreiheit geben will, z. B. in der Krabbelgruppe. Sie machen ein wirklich kleines Windelpaket - ich kann größentechnisch keinen Unterschied zu einer Wegwerfwindel feststellen. Mit den richtigen Einlagen halten sie bis zu drei Stunden trocken. Das Material der Wanne war für mich erst einmal gewöhnungsbedürftig, da es schlicht sehr nach Plastik aussieht. Mir wurde jedoch versichert, dass dies ein atmungsaktives Material ist und tatsächlich schwitzt mein Sohn darin auch nicht. 
Wanne der Gdiaper
Wanne der gdiaper
Wer die Windeln seines Kindes gleich nach einem Mal Pipi wechseln möchte, um dem Kind den Zusammenhang zwischen "Blasendruck - Muskeln entspannen - Feuchte in der Windel" nahe zu bringen, der ist bestens beraten, gdiapers zu nutzen. Für Mütter, die gern einen größeren Wickelabstand haben möchten, gibt es andere Alternativen. 

Windelfrei Backups 


Entscheidet man sich für Stoffwindeln, stolpert man unweigerlich irgendwann über das "Windelfrei"-Konzept. Es gab in unserem Blog dazu schon einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema. Als Windelfrei-Mama benötigt man keine Stoffwindeln, die besonders viel saugen, sondern solche, die höchstens ein Mal Pipi auffangen, falls man die Signale des Kindes nicht richtig erkannt hat, und die schnell zu öffnen sind. Dazu eignen sich die Flopi und die Mokomidi.


Mokomidi
Mokomidi

Einlagen


Einlagen für Stoffwindeln
Einlagen werden benötigt, um die Saugkraft der Windel zu verstärken. Es gibt sie in verschiedenen Stoffarten und in verschiedenen Formen. 

Baumwolle 


Baumwolle ist eine Naturfaser und wird von fast allen Menschen gut vertragen. Sie saugt das Pipi schnell auf, was ein großer Vorteil bei sogenannten "Schwallpieslern" ist. Man kann Einlagen aus Baumwolle problemlos bei hohen Temperaturen waschen, auch spezielle Waschmittel sind nicht nötig. Nachteil ist, dass Baumwolle weniger Pipi aufnimmt, als andere Stoffe und daher öfter gewechselt werden muss. Auch der Anbau der Baumwolle ist unter ökologischen Gesichtspunkten eher negativ zu verbuchen, denn es wird selbst bei Biobaumwolle sehr viel Wasser benötigt; außerdem kommen bei normaler Baumwolle noch Dünger und Pestizide dazu. Als Vorteil sehe ich, dass man zuhause oft viele ungenutzte Sachen aus Baumwolle herumliegen hat, wie z. B. alte Handtücher oder Waschlappen, diese dann problemlos zu Saugeinlagen umfunktionieren kann und durch dieses Recycling dann die Kosten für die Umwelt ein bisschen geringer hält. Baumwolleinlagen neigen nach dem Waschen dazu, hart zu werden, besonders dann, wenn man sie auf der Heizung getrocknet hat. Man kann sie dann aber mit der Hand "durchkneten", so dass sie wieder weich werden. Baumwolle kann problemlos im Trockner getrocknet werden (Achtung: Umweltaspekt!), dort werden sie wunderbar kuschlig weich. 

Bambusviskose 


Bambus ist schnell nachwachsende Naturfaser, die noch dazu wenig Dünger benötigt. Sie saugt sehr gut und viel, allerdings langsamer, als Baumwolle, und eignet sich für "Vielpiesler" oder auch für die Nacht. Da sie etwas langsamer saugt, kann es sein, dass die Windel bei einem großen Schwall Urin mit dem Saugen nicht hinterher kommt und überläuft, obwohl sie noch Kapazität hätte. Leider ist die Herstellung der Viskose aufwendig und wenig umweltfreundlich, noch dazu wird sie aus Kostengründen oft mit einem Kunstfaseranteil vermischt. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie nicht mit cellulasehaltigen Waschmitteln oder auch Gallseife gewaschen werden darf, da die Fasern sonst zerstört werden können. Bambusviskose braucht einige Zeit des Einwaschens, um ihre volle Saugkraft zu erreichen. Nach etwa 10 Wäschen ist die maximale Saugkraft erreicht. Die Einlagen sollten nicht in den Trockner oder auf die Heizung, brauchen aber leider lange zum Trockenwerden auf der Leine. Es ist daher ratsam, ein paar mehr Bambuseinlagen auf Vorrat zu kaufen, damit man nicht irgendwann ohne Nachtwindel dasteht, weil alle noch nass auf der Leine hängen. 

Hanf 


Hanf ist eine Naturfaser und umweltfreundlich im Anbau. Die Einlagen saugen viel auf - mehr als Baumwolle und Bambus. Oft bestehen sie aus einem Gemisch aus Hanf und Baumwolle,  damit sie etwas geschmeidiger und weicher am Po anliegen. Sie können bei hohen Temperaturen mitgewaschen werden, es darf aber kein Pulverwaschmittel mit Rieselhilfen verwendet werden, da sich diese in den feinen Hanfröhrchen festsetzen und diese verstopfen. Resultat sind Einlagen, die nicht mehr saugen und eine überlaufende Windel. Wie Baumwolleinlagen werden auch Hanfeinlagen hart nach dem Trocknen und sollten ordentlich durchgeknetet werden. Die Härte beeinflusst zwar nicht die Saugleistung, könnte aber für das Baby unangenehm am Po sein. 

Mikrofaser 


Microfaser (Polyester) kann aus synthetischen oder natürlichen  Werkstoffen hergestellt werden und ist außergewöhnlich weich und formbeständig. Weil Mikrofasern - wie der Name schon sagt - so dünn sind, wird zur Herstellung einer Einlage viel mehr Faden verwendet, als beispielsweise bei Baumwolle. So kommt eine große Saugleistung zustande. Nachteil von Mikrofasereinlagen ist jedoch, dass diese die Feuchtigkeit bei Druck wieder abgeben. Das heißt, wird ein Baby im Tragetuch getragen, sind Mikrofaser-Einlagen eher ungünstig. Es ist außerdem so, dass viele Menschen den Stoff Mikrofaser unangenehm an der Haut finden, trotz seiner weichen Oberfläche. Es ist günstig in der Produktion, was sich direkt auf den Preis der Windeln auswirkt. Allerdings ist es anfällig dafür, Hautfette, Cremereste oder anderen Dreck aufzunehmen (daher werden viele Putztücher aus Mikrofaser hergestellt), die sich wie ein dünner Film über die Einlage legen und damit die Aufnahmefähigkeit vermindern können. Man sollte Mikrofaser nicht bei zu hohen Temperaturen waschen. 

Minky


Minky ist eine synthetische Faser aus Polyester, die wirklich gut saugt und gleichzeitig schnell trocknet. Es fühlt sich super weich und angenehm auf der Haut an, ein bisschen wie ein Teddybär. Da Minky außerdem recht günstig in der Produktion ist, wird es gern von verschiedenen Herstellern genutzt. 

Zellstoff 


Zellstoffeinlagen sind Wegwerfeinlagen, die ihr sicher noch aus dem Krankenhaus als Vorlage für den Wochenfluss kennt. Man kann diese Einlagen in Hybridwindeln legen und sie hinterher in den Müll werfen. Da sie kein aufquellendes Saugmaterial wie normale Wegwerfwindeln haben, ist ihre Aufnahmekapazität beschränkt. Dafür sind sie nicht annähernd so umweltschädlich, da der Zellstoff viel schneller abgebaut wird bzw. verbrannt werden kann. 

Fleece 


Fleece ist keine Einlage, die Urin aufnimmt! Sie leitet das Pipi nur weiter, von der Haut weg hin zu anderen Saugeinlagen, so dass der Po des Babys trocken bleiben kann. Manche Babys reagieren nämlich auf Nässe in der Windel mit einem roten oder wunden Po - für diese Kinder ist es ratsam, eine Fleeceinlage als oberste Schicht in die Windel zu legen. Fleece ist ein dünner, weicher, synthetischer Stoff aus Mikrofaser. Die meisten Mütter schneiden einfach alte Fleecedecken, die sie zuhause im Schrank haben, zurecht, anstatt sich die teuren Fleeceeinlagen zu kaufen. Ich benutze kein Fleece, da mein Sohn nicht negativ auf Nässe reagiert. Fleeceinlagen werden immer mitgewaschen, vorher wird der Kot davon abgekratzt und in der Toilette entsorgt. 

Vlies 


Vlies besteht aus natürlichen Zelluslosefasern und ist zu 100% biologisch abbaubar. Man kann es mitsamt dem Kot wegwerfen oder im Falle von Stillstuhl oder nur Urin einfach mitwaschen. Die meisten Vliese halten ein paar Waschgänge ohne zu reißen durch, so dass die Kosten für einen erneuten Kauf und die Müllberge verringert werden können. Vlies ist ebenfalls keine saugende Einlage, sondern eine, die die Windel einfach vor grober Verschmutzung schützen soll. Da Fleeceeinlagen dicker sind, als Vlieseinlagen, klappt das mit dem Abhalten des Schmutzes mit Fleece ein wenig besser, dafür ist Vlies "natürlicher", was ich persönlich sympathischer finde.

Vliese für Stoffwindeln
verschiedene Vliese
Einige Vliese werden vom Hersteller als "flushable", also zur Entsorgung in der Toilette geeignet, beworben. Das ist natürlich toll, weil Kot nun einmal in die Toilette und nicht in den Müll gehört. Leider halten es nicht alle Rohrsystem aus, wenn jeden Tag kleine Stofffetzen, die sich nicht wie Toilettenpapier zersetzen, heruntergespült werden - Verstopfung droht. 

Windelpakete zur Probe 


Ansicht des Testpaketes
Durchsicht Testpaket
Fragt man zehn Stoffwindel-Mütter, welches ihre Lieblingswindel ist, erhält man zehn verschiedene Antworten. Mich hat das zunächst etwas frustriert, denn ich wollte so gern einfach "die beste" Windel kaufen und dann loslegen. Doch weil es so viele verschiede Körperstatuen bei Babys gibt und auch die Art und Weise des Anlegens und des Gebrauchs auf die Situation in jeder individuellen Familie ankommt, kann es zwar für dich und dein Baby die Windel geben, das bedeutet aber nicht, dass es auch für deine Freundin und ihr Baby die perfekte Kombination ist. Hier findet ihr für den Einstieg eine tolle Übersicht über verschiedene Stoffwindel-Modelle.

Um herauszufinden, welche Windeln zu uns passen, habe ich von Christiane Abt von Wickelglück.de ein riesengroßes Paket mit den verschiedensten Windeln zugeschickt bekommen. Ich muss zugeben, dass mich die Auswahl am ersten Tag furchtbar überfordert hat. Dabei wird in diesem Paket wirklich alles idiotensicher erklärt. Eine Windelliste mit einer kurzen Beschreibung jeder Windel und einem Bild liegt bei, man muss sich eben nur am Anfang einmal hinsetzen, und alles genau angucken.

Darüber hinaus wird in dem Paket auch gleich Waschmittel, Fleckenmittel und eine ganze Rolle Windelvlies mitgeschickt. Da die Windeln aus dem Paket alle bereits gebraucht sind - ein Vorteil bei Stoffwindeln! - konnte ich sofort loslegen. Mir waren die Wollüberhosen zunächst einmal am sympathischsten, deshalb fing ich damit an - leider reagierte mein Sohn auf die Wolle mit roten Flecken am Bauch. Da ich selbst schon seit meiner Kindheit auf Wolle durch die mechanische Reizung der aufgestellten Wollehärchen mit Neurodermitis reagiere, ließ ich die Wollüberhosen schweren Herzens beiseite. Ich probierte mich zwei Wochen lang durch das gesamte Sortiment, wobei schon nach einiger Zeit klar wurde, dass ich zu einigen Windeln lieber greife, als zu anderen, u. a. zur Bumgenius Freetime und zur Storchenkinder Naturwindeln Gr. 2 in Kombination mit einem Totsbots Flexiwrap.

In der Nacht haben bei uns wirklich alle Windeln problemlos die Nässe aufgehalten, am liebsten griff ich aber zur Totsbots Bamboozle. Übrigens: Keine einzige Windel ist je ausgelaufen, weder am Tag, noch in der Nacht. Während bei Wegwerfwindeln der Stillstuhl meines Sohnes regelmäßig den Rücken hochschießt und die Bodys versaut, ist das bei keiner der Stoffwindeln passiert. 

Windelberatung 


Franzi Karagür
Windelberaterin Franzi Karagür
Um im Dickicht der vielen Stoffwindelsysteme einen ersten Durchblick zu erhalten, lohnt sich auch eine Windelberatung. Mir wurde diese freundlicherweise kostenlos von Franzi Karagür von Einfachklein.de zur Verfügung gestellt. Sie kam zu uns nach Hause, im Schlepptau eine riesige Tasche mit verschiedenen Windeln. Ganz professionell wurden mir die verschiedenen Modelle vorgestellt, Vor- und Nachteile erörtert und die Funktionsweisen erklärt. Das Ganze kann durchaus bis zu drei Stunden dauern. Da ich durch unser Windel-Testpaket schon etwas vorinformiert war, saßen wir nur etwa zwei Stunden beieinander. Hinterher rauchte mir erst einmal gehörig der Kopf. So viele Informationen! Aber Franzi brachte auf jeden Fall auch noch mehr Input, als ich allein als Laie aus dem Windelpaket ziehen konnte. Hatte ich mich nach den 14 Tagen Ausprobieren des Windelpakets eigentlich dafür entschieden, nur eine bestimmte Windelart für den Tag und eine für die Nacht anzuschaffen, erklärte sie mir, dass viele Stoffwindelnutzer so viele verschiedene Marken zuhause haben, weil es eben immer auch verschiedene Nutzungssituationen gibt. Manchmal ist man über mehrere Stunden unterwegs und möchte so wenig wie möglich wickeln. Manchmal will man nur kurz aus dem Haus und eine dünne Windel reicht locker aus.

Bei der Windelberatung lernte ich außerdem noch neue Windelmarken kennen, unter anderem GroVia und PlanetWise. Während Franzi ein großer Fan von GroVia ist und diese bei ihren Töchtern gern nutzt, war ich gleich Feuer und Flamme für die Hybrid-Windeln von PlanetWise. Natürlich sprachen wir auch  über das Waschen und Lagern der Windeln, über diverse Waschmittel und über Windelfrei. Für eine Windelberatung sollte man sich wirklich Zeit nehmen und sie genießen! Wenn man eine so nette Gesprächspartnerin erwischt wie Franzi, vergeht die Zeit wie im Flug und hinterher kann man es gar nicht erwarten, endlich mit Stoffwindeln anzufangen. 

Windelpaket oder Windelberatung? 


Da ich beide Möglichkeiten ausprobieren durfte, kann ich ein bisschen vergleichen. Die Windelberatung gibt einen guten Einblick in die Welt der Stoffwindeln. Man kann im direkten Austausch Fragen stellen, die verschiedenen Windelsysteme anfassen und genau angucken und kleine Tipps und Tricks der Windelberaterin erfahren. Hinterher hat man auf jeden Fall einen guten Überblick und einiges an Detailwissen. Man kann jedoch bei allem Enthusiasmus nicht sofort beginnen, denn man muss ja erst die Windeln kaufen gehen und diese im Anschluss ja auch erst einmal ein paar Mal einwaschen.

Beim Probe-Windelpaket dagegen kann man sofort loslegen und merkt im täglichen Gebrauch, welche Windel zu einem selbst und vor allem zum Kind passt. Dieses echte Ausprobieren ist ein Vorteil des Windelpakets - bei der Windelberatung hat man die Windeln zwar in der Hand, kann aber nicht wirklich testen, ob sie im Alltag am Kind dicht sitzen. Nachteil des Windelpakets ist, dass man sich ein bisschen hilflos am Anfang vorkommt. Leider bietet Wickelglück keine Testpakete mehr an - hier kann man welche bestellen - wir haben sie jedoch nicht getestet - vielleicht berichtet ja jemand von seinen Erfahrungen.

Man sollte ein Mensch sein, der sich selbst gerne Wissen aneignet und sich durch die Anleitung und Erklärung zu den einzelnen Windeln "durchkämpft" - das ist sicher nicht jedermanns Sache. Ob man sich nun Probe-Paket oder Windelberatung leistet, ist, finde ich, typabhängig. Für "ich-probiere-gern-erst-einmal-alles-aus"-Menschen empfehle ich das Probepaket, für "ich-rede-gern-mit-kompetenten-Beratern-darüber-und-entscheide-mich-dann"-Menschen eignet sich die Windelberatung. Natürlich kann man auch beides in Anspruch nehmen, das ist dann das Rund-um-sorglos-Paket. 

Wie viele Stoffwindeln braucht man? 


viele StoffwindelnWenn du alle drei Tage waschen willst und dein Kind durchschnittlich 5 Windeln am Tag benötigt, brauchst du rein rechnerisch etwa  15 Windeln, plus 5 Windeln für die Zeit des Trocknens, also 20 insgesamt. Ich würde dir aber raten, 25 Windeln anzuschaffen, dann kommst du in keinen Engpass, wenn deine Bambuswindeln mal etwas länger zum Trocknen benötigen oder es plötzlich zahnungsbedingt stuhlintensivere Tage gibt. Von dem Überhosen-Einlagen-System brauchst du naturgemäß weniger Überhosen, da diese ja nicht jedes Mal gewechselt werden.

Ich habe 8 Überhosen, da der Stillstuhl meines Sohnes gern mal bis zu den Außenbündchen kriecht (aber bisher noch nie weiter!) und das Cover dann doch mit in die Wäsche muss. Von erfahrenen Stoffwindelmüttern habe ich jedoch erfahren, dass sie nur etwa 4-5 Überhosen brauchen. Grob geschätzt nutzen sie 1 Überhose pro Tag. Wie viele Einlagen sie einlegen hängt vom Baby ab. Normalerweise kommt man aber mit einer Einlage plus einem IKEA Waschlappen bei einem Wickelintervall von 3 Stunden ganz gut über die Runden. Der Waschlappen fungiert dabei als "Booster", der die Leistung der Einlage ein kleines bisschen vergrößert und außerdem schnell das Pipi aufsaugt, während die darunter liegende Einlage Zeit hat, dieses dann langsam in sich aufzunehmen.

Ich habe außerdem 5 AIO Windeln, 2 AI3 Windeln,  10 Disana Strick-Binde-Windeln und 5 Bamboozle Nachtwindeln (die ein Cover benötigen!). Da mein Sohn gerade eine unwillige Wickelphase hat, benutze ich die Strick-Binde-Windeln im Moment nicht und werde wohl nach weiteren AIO-Windeln Ausschau halten, denn diese kann ich auch einem kleinen sich windenden Babypo schnell ummachen. 

Braucht man wirklich nur eine Windelgröße? 


Die meisten Stoffwindeln kommen als "One size"-Windeln, die man auf die gewünschte Größe mittels Druckknöpfen einstellen kann. Ich hätte es nicht gedacht, aber mein ganz privater Test hier zuhause hat ergeben: Stimmt. Die Windeln passen sowohl dem 5 Monate alten Sohn, als auch der vierjährigen Tochter.


Bumgenius an Baby
Bumgenius 5 Monate alter Junge


Bumgenius an Kind
Bumgenius 4 Jahre altes Mädchen

Fazit zum Teilaspekt Handhabung/Anlegen der Windeln


Ich wickle meinen Sohn nun gut zwei Monate mit Stoffwindeln. In der Handhabung sind vor allem die AIO Windeln genauso komfortabel, wie Wegwerfwindeln. Als Anfängerin brauche ich für das AI2 oder auch das AI3 System noch zu viel Zeit beim Wickeln - das Reinwurschteln der Einlagen dauert minimal mehr Zeit, als das Anlegen einer Pampers, doch mein Sohn ist momentan so agil auf dem Wickeltisch, dass ich mich schlecht auf die Windeln konzentrieren kann. Da hier noch zwei Vierjährige rumhüpfen, komme ich auch selten dazu, die Windeln schon vorher mit Einlagen zu bestücken und bereitzulegen. Ich denke, dass das mit ein bisschen mehr Routine einfacher wird.

Meinem Sohn scheinen die Stoffwindeln angenehm zu sein, ihn tangiert die Nässe darin kein bisschen. Er dreht sich damit auch gut vom Rücken auf den Bauch, der etwas größere Windelpo stört ihn dabei nicht. Einzig und allein das Nachtwindelpaket ist ihm zu groß, um sich damit zu drehen. Er liegt damit auf dem Rücken und kann sich auch zum Stillen auf die Seite rollen, aber noch nicht weiter. Mit etwas mehr Übung wird er aber auch das schaffen. 


Stoffwindel an Säugling
Stoffwindel am 4 Monate alten Baby - fällt kaum auf!
Fazit: Vor allem All-in-one-Windeln stehen Wegwerfwindeln in der Handhabung/beim Anlegen in Nichts nach. All-in-Twos, All-in-Threes und Strick-Binde-Windeln benötigen etwas mehr Expertise, punkten dann aber stärker beim Teilaspekt "Waschen" und "Trocknen", auf den ich im nächsten Artikel eingehen werde. Ich bin nach diesen zwei Monaten noch kein riesiger Stoffwindel-Fan geworden und auch die sagenumworbene Stoffi-Sucht hat mich noch nicht gepackt, trotzdem hat mich vor allem der Umweltaspekt überzeugt, so dass ich gern bei Stoffwindeln bleiben werde. 

Weiterführende Seiten zu Stoffwindeln - Verlosung und Gutscheincodes


Unsere Kooperationspartner für unseren Stoffwindeltest waren

Testpaket: www.wickelglueck.de

Ihr erhaltet im Shop zeitlich unbegrenzt (!) 5 % Nachlass (vielen Dank an Christine) - ganz ohne Mindestbestellwert. Eine Barauszahlung oder die Kombination mit anderen Gutscheincodes ist nicht möglich. Der Rabattcode lautet WUNSCHKIND und gilt nicht für die Rubriken Spar-Pakete, Geschenk-Gutscheine, Abverkauf und Gebrauchtmarkt.

Blueberry Simplex und Blueberry Capri: www.diebestenstoffwindeln.de

gdiaper: www.stoffywelt.de

Windelberatung: www.einfachklein.de

Auf folgenden Seiten findet ihr neben einem Stoffwindelshop immer auch Informationsseiten, die einen guten ersten Überblick geben! Wer mehr Details wissen möchte, geht zu:

www.windelwissen.de
http://wickelmania.wordpress.com

Viel Hilfe und unendliche Geduld bieten auch die Mädels aus dem Stoffwindelchat bei facebook. Guckt dort ruhig mal rein!

Das war der erste Teil unserer Stoffwindel-Serie. In Teil 2 geht es um die Lagerung und das Waschen der Windeln. Außerdem gehen wir dem Mythos nach, dass Stoffwindeln die Umwelt ebenso belasten, wie Wegwerfwindeln.

© Snowqueen
Wenn Dir dieser Beitrag gefallen oder weitergeholfen hat und Du unsere Arbeit gerne unterstützen möchtest, kannst Du das über den folgenden Button bei Paypal tun:

Kommentare:

  1. Hallo,

    supertoll, dass ihr jetzt auch über die Stoffwindeln schreibt! Man liest ja nun auch immer öfters etwas davon und ich bin auch froh, dass ich, wenn auch schon recht spät, auch noch mit den Stoffwindeln begonnen habe. Und auf Teil 2 bin ich schon jetzt sehr gespannt, denn gerade in einem aktuellen Magazin, stand ja mal wieder, dass es bei der Umweltbilanz absolut keinen Unterschied zwischen WWW und Stoffwindeln geben würde *args*

    Ich bin zum Beispiel direkt mit dem Überhosen-System in die Materie eingestiegen. Und finde diese superpraktisch.... da wollt ich eigentlich auch nochmal was dazu schreiben.... *grübel* Jedenfalls berichte ich auch hin und wieder darüber: http://wunschkind-herzkind-nervkind.blogspot.de/search/label/Stoffwindeln

    Ich danke euch für eure immer wieder super recherchierten und toll geschriebenen Berichte.

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ganz vergessen. Ich würde mir natürlich die Capri wünschen. Meine Kontaktmöglichkeit: wunschkind-herzkind-nervkind%web.de :)

      Löschen
  2. Hallo und danke für den ausführlichen Bericht! Wir wickeln unseren Sohn seit seiner Geburt und sind immer wieder überrascht, wie die meisten Personen reagieren, wenn wir davon erzählen. Die meisten sind nämlich immer noch auf dem Stand, dass Stoffwickeln umständlich sind, viel Arbeit machen und das Baby aussieht wie ein Rollmops ;-) Deswegen finde ich es umso wichtiger, dass viel darüber geschrieben und somit aufgeklärt wird.
    Wir wickeln hauptsächlich mit Bindewindeln und ja, es klappt auch bei quirligen Babys, die keine Lust auf Wickeln haben... man entwickelt so seine Techniken ;-) Wir kommen übrigens mit 3 Überhosen aus, die wir im Wechsel anziehen.
    Gerne würde ich die Blueberrry Simplex testen. Bis jetzt habe ich gute Erfahrungen mit Blueberry Überhosen gemacht, die AIO kenne ich aber noch nicht.
    Liebe Grüße!
    Caro
    wunderfitzig%posteo.de

    AntwortenLöschen
  3. Super posting! Ich nutze jetzt seit ca einem Jahr Stoffwindeln und kann es mir nicht anders vorstellen - und finde es toll, dass sie immer beliebter werden. Als Überhosen nutzen wir hauptsächlich Blueberry Capris, deswegen würde ich gern die Simplex gewinnen, die kenne ich nämlich noch nicht.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Glückwunsch - Du wurdest für die Simplex ausgelost!

      Löschen
    2. Liebe Anne,

      bitte melde Dich unter squeennow%gmail.com :-).

      Danke!

      Löschen
  4. Hallo,

    wir wickeln mit Stoff seit über zwei Jahren. Ich benutze hauptsächlich Prefolds (kalifornische Windeln) mit Überhose. Die Prefolds kann man auch so ums Kind legen und mit Snappi befestigen, dass kein Muttermilchstuhl in die Überhose gelangt. Seit meine Kleine sich aber beim Wickeln wehrt bzw. im Stehen gewickelt wird, wird die Prefold gedrittelt in eine Überhose (Capri bzw. Huda Klett) eingelegt. Dann können diese wie AIOs benutzt werden. AIOs haben wir auch noch von Blueberry die Simplex 2.0...

    Noch ein Link zu einer Seite, auf der alles rund um Stoffwindeln erklärt wird:

    www.naturwindeln.de

    AntwortenLöschen
  5. hallo - schade dass der artikel jetzt kommt. habe mich vor 3 wochen ganz intensiv damit auseinander gesetzt und letzte woche meine windeln erhalten - die prozente hätten gut getan ;-) aber toller bericht. ich bin bei meiner 14monate alten tochter umgestiegen da sie im sommer bei warmen temperaturen so schnell rot war mit den pampers.

    ich benutze die blueberry simplex und in der nacht die totsbots. ich empinde die simplex in der größten einstellung nicht sehr dick aber da sind geshcmäcker unterschiedlich. auf alle fällte bei einem aktiven kind sind die aios meine lieblingsart. die 2höschenwindeln kosten einige nerven bis man sie sauber gewickelt hat

    würde mich über die capri freuen da mir noch eine fehlt (ich weis nicht wie andere das machen aber die überhose müffelt bei uns so schnell dass ich sie viel öfter wechseln muss)

    m.mirjam86%yahoo.de

    AntwortenLöschen
  6. Hätte ich dieses Post vor einem halben Jahr gelesen, als unser drittes Kind geboren wurde, wäre mir der Einstieg in die Stoffwindel-Welt leichter gefallen. Ich hab mir mein Wissen also auf die harte Tour angeeignet ;-) bin sehr zufrieden mit den Totsbots AIO und Bamboozles, die Kombination von Überhose und Prefolds kenne ich noch nicht. Daher würde ich gern die Capri gewinnen:-)
    Meine E-Mail ist nkind%gmx.de.

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich immer, wenn über Stoffies berichtet wird :)

    Habe ja selbst allerhand Zuhause. Blog übrigens auch Testbericht u.ä.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo.
    An Stoffies habe ich mich bisher noch nicht getraut, auch wenn ich nach wie vor neugierig bin. Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht.
    Daher würde ich gerne die Blueberry Simplex 2.0 Side Snap (AIO) - Traffic gewinnen (oder wenn nur die "normale" Simplex gedacht war gerne die Blueberry Simplex One Size (AIO) - Traffic)
    Wie Ihr mich erreicht, wisst Ihr ja. ;)
    Gruß Lucccy

    AntwortenLöschen
  9. Ich wäre an der Blueberry Simplex interessiert... wickel meine Kleine seit ca 9 Monaten mit den Pop-in Windeln. Allerdings muss ich jetzt ein paar aussortieren, weil das Bündchen ausgeleiert ist (trotz richtiger Pflege) und bin darüber schon etwas enttäuscht und daher auf der Suche nach einer Alternative...
    Meine Mail: goldy%sofortsurf.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, genau das selbe ist bei unseren Pop-ins auch passiert- obwohl wir sogar im Urlaub das richtige Waschmittel + wenig Schleudern usw. anwenden! Müsste man sich vielleicht doch mal an den Hersteller wenden, wenn das anscheinend öfter passiert...
      Gruß Lea

      Löschen
    2. Gut zu wissen.. Ich glaub ich werd mich dann wirklich mal an den Hersteller wenden.
      Hab mich aktuell ganz stark in die Gdiapers verliebt und werd da mal be Testwindel bestellen...

      Löschen
  10. Juhu!!! Danke für den gelungenen Artikel!! Bei uns wird seit einem Dreivierteljahr gestoffwickelt und ich liiiiebe es. Ich finde es sehr traurig, dass sich die Vorurteile bzgl Stoffwindeln immer noch so hartnäckig halten. Deshalb bin ich umso glücklicher, wenn ich Artikel wie diesen lesen kann!!! Wird natürlich auch brav geteilt. Ich würde mich seeehr über eine Capri (traffic wär toll) freuen, da uns gerade die ÜHs ausgehen, weil zu klein.
    Hier meine mail Adresse: sternelbereth%gmx.at
    Liebe Grüße und weiter so!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo.
    Super Artikel. Ich wickel seit 2,5 Monaten mit Stoffies, genauso alt ist mein Sohn :)
    Ich würde gern die capri snails testen, da wir bis auf Wickelunterlage und wetbags von blueberry noch nichts haben.
    Danke lg
    Kia_orabrenn% yahoo.de

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein toller Artikel!
    Unsere Maus geht seit September zur Tagesmutter, die aber leider nicht mit unserem Stoffi-System klarkommt und sie deswegen mit Wegwerfwindeln wickelt. Wir würden gerne mal eine AIO ausprobieren um zu schauen ob es damit klappt. Würden uns darum sehr über die Blueberry Simplex freuen!
    E-Mail: teufelmiri%live.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo :) toller Artikel :) wir wickeln im Moment mit den simplex und würden uns über noch eine sehr freuen. Denn wenn jetzt der winter kommt und die Windeln solange trocknen wird's immer knapp :)

    Danke :)

    isi.mayr%gmail.com

    AntwortenLöschen
  14. Sehr ausführlicher Artikel! Da merkt man, dass du dir superviel Mühe gegeben hast :) Wir warten sehnsüchtig auf unser Novembermädchen, um dann auch unsere gebrauchten Errungenschaften ausprobieren zu können und freuen uns schon auf niedliche Windelpopos :)
    Eine Blueberry (z.B. die Petals, seeehr hübsch!) darf ja eigentlich nicht in der Sammlung fehlen... :) Da würden wir uns sehr drüber freuen :)

    Liebstes,
    tofu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr viele interessante Infos und man erfährt viel Neues. Dafür Dank! Testwindeln bzw. einen Gutschein für Windeln zum Testen vom mobilen Windel-LKW bekommt man übrigens auch, das nur ein Tipp für alle die günstig windeln kaufen möchten. Es handelt sich um eine Art Werksverkauf direkt vom LKW. Gruß SA.

      Löschen
  15. Hallo!

    Ein wirklich super Artikel, der gut durch den Dschungel (zumindest scheint es ja am Anfang so) der Stoffwindel führt. Ich hab mich schon fleißig eingelesen und auch schon die ersten Stoffwindeln daheim. Ich würde mich freuen, wenn ich meine kleine Sammlung noch durch eine Blueberry Simplex ergänzen könnte! Meine Kontaktmöglichkeit: 1910dream%hushmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    wir nutzen seit der Geburt unsere Pop ins. Doch leider laufen sie in letzter Zeit immer häufiger aus. Deswegen wollen wir auf die Blueberry simplex umsteigen. Ich würde mich sehr freuen, eine zu gewinnen. Meine E-Mail-Adresse: Annerasser%web.de.

    LG Anne mit Mattis

    AntwortenLöschen
  17. Ui eine Capri. Das wäre was gutes zur Ergänzung hier! Danke für den guten Artikel. Mit dem Testpaket dsas ist echt Nr gute Idee

    AntwortenLöschen
  18. Super Artikel, so wird es für Eltern immer leichter, sich gut über Stoffwindeln zu informieren. Ich habe mich noch durch diverse Seiten geklickt und mich schließlich für die Capris mit Einlagen entschieden - aber die Blueberry Simplex würde ich zu gerne mal testen (tiny.dragon%gmx.de). Gerade für unterwegs könnte ich mir vorstellen, dass AIOs einfacher zu handhaben sind, da fällt nicht aus versehen mal eine Prefold runter ;)

    AntwortenLöschen
  19. Ich würde mich über eine simplex freuen, da ich sehr zufrieden mit Capri bin.

    Emailadresse: marina_dankt_cm%hotmail.com

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschönen guten Tag,

    ich würde mich sehr über eine Capri freuen.
    Danke für den tollen Artikel.

    Liebe Grüße

    Kontakt: tomtomgalore%gmail.com

    AntwortenLöschen
  21. Eine Blueberry Capri wäre toll, da noch eine Überhose fehlt und ich es sowieso mal mit Prefold versuchen möchte :-).

    Sinjacb%gmail.com

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe mir während der Schwangerschaft 40 Stoffwindeln ersteigert, Popolini und Totsbots. Meine Freunde und bekannten hielten mich für bekloppt, naja mein Mann auch.... Vor einem Jahr war unser Kleiner auf der Welt und ich musste feststellen das ich unser Kind mit diesen Windeln in keine normale Hose rein bekam weil sein Popo zu dick dafür war ;-((. Dabei hatte ich extra Newborn Windeln darunter. Naja schweren Herzens verkaufte ich sie wieder. Meine Windelsucht ist aber noch immer nicht beendet, ich kauf ständig verschiedene Marken, hehe momentan versuch ich an Huggies zu kommen da die so ein süsses Winnie Muster drauf haben. Wenn ich mir diesen Bericht, vorallem aber das Foto der zwei Fotomodelle 6Mt und 4J ansehe bereue ich es sie nicht im Schrank liegen gelassen zu haben und sie später nochmals zu testen, denn scheinbar passen sie ja doch ;-( . Naja ich wünsche euch allen viel Spass beim wickeln und an den süssen kleinen Windeln ;-)

    AntwortenLöschen
  23. Danke für diese tolle Übersicht. Sie kommt für mich genau richtig, weil ich gerade überlege zu Stoffwindeln zu wechseln. Allerdings haben die vielen Informationen, die dazu zu finden sind, mich bisher eher überfordert. Jetzt habe ich eine Idee, was ich brauche und würde gerne eine Blueberry Capri gewinnen :)

    AntwortenLöschen
  24. Toller Artikel, macht sicher vielen Eltern Lust auf Stoffwindeln :-)

    Wir lieben die Simplex, über ein weiteres Exemplar würden wir uns sehr freuen! Sie ist einfach die beste AIO, die ich kenne.

    Kontakt: jhammond%web.de

    AntwortenLöschen
  25. Schon wieder ein sehr lesenswerter Artikel. Eigentlich reicht es, diesen Blog zu abonnieren, ist ja alles drin :)
    Ich würde mich freuen über die Blueberry Capri (reni.tenz%web.de)

    AntwortenLöschen
  26. Vielen Dank für diesen tollen Artikel! Die Welt der Stoffwindeln ist ja sonst leider echt schwer zu durschauen....ich hab mir jetzt erstmal ein paar gebrauchte BumGenius Pocketwindeln geholt, mal schauen wie wir damit klar kommen.
    Außerdem habe ich ein paar Höschenwindeln bekommen, die noch eine Überhose brauchen, daher würde ich mir die Blueberry Capri wüschen :)
    heeale%yahoo.de

    AntwortenLöschen
  27. Ein schöner Artikel für alle Neugierigen und Einsteiger :) Ich habe ihn durch die FB Seite des Hug&Grow gefunden. Ich habe schon so viele versch. Windeln und Windelsysteme besorgt und möchte gerne ab Geburt stoffwickeln. Unser kleiner Mann hat sich für Heiligabend angekündigt, eine Capri wäre ein tolles Willkommensgeschenk :)
    victoria.hunder%googlemail.com

    AntwortenLöschen
  28. Toller Artikel Danke,
    wir haben unseren Sohn (bei der Geburt nur 2,54kg schwer) seit er einen Monat alt ist in Stoffwindeln, jetzt ist er 18 Monate, die Krippe hat sich wunderbar an unsere TotsBots Easy Fit V2 AIO gewoehnt und ich ueberlege mir fuer Nummer 2 (welche im Fruehjahar auf die Welt kommt) ein Hoeschenwindelsystem ... auch weil wir das "Tragetuchproblem" hatten und AIO einfach doofer zu waschen sind. Bei uns lassen nach 17Monaten waschen die Beinbuendchen etwas nach.
    RIESIGER PLUSPUNKT: nachdem er ein bisschen Naesse spueren kann (trotz Fleeceeinlage) sagt mein Sohn seit 3 Monaten wenn er in die Windel gemacht hat und gewickelt werden will. Nach einer langen EC Pause (wir haben Elimination Communication seit GEburt gemacht, hat super funktioniert aber ab ca. 6 Monaten war er dann zu beschaeftigt mit Krabbeln und Spielen und Schauen um ins Waschbecken zu pinkeln) sind wir superhappy dass er auf gutem Weg ist sauber zu werden (hoffentlich mit 2).
    Gewinnen wuerden wir gerne eine Blueberry Simplex ...

    Alles Liebe
    Catha mit klein Almerico
    catharina.huber%gmx.net

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,

    lese immer gerne eure Artikel.
    So als bald 2. Mama würde ich mich über eine Simplex freun.
    So hätte ich auch direkt den Vergleich...
    Sisiep%web.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,

    das ist ja der perfekte Zeitpunkt, dass ich auch mal kommentiere und vor allem euch ein ganz großes Lob ausspreche!
    Ich lese eure Artikel jetzt schon eine ganze Weile und bin genauso begeistert wie zu Beginn. So wunderbar umfangreich, schön recherchiert und vor allem mit angegebenen Quellen, inhaltlich toll und interessant und eröffnete mir genau das, was ich intuitiv und mit Überlegung für absolut richtig erachte.
    Danke dafür! :)

    Und wie ich vom perfekten Zeitpunkt schrieb: Ich habe mich jetzt schon lange zu Stoffwindeln eingelesen, merke, dass man dann tatsächlich auch irgendwann ganz plötzlich und "einfach" durchblickt. Vor allem fand ich (zu dem Zeitpunkt, als ichs dann schon zuordnen konnte) auch die Graphiken der Windelwissen-Seite super, um auch anderen das Thema verständlich und übersichtlich näher zu bringen. Dass ihr da jetzt noch einen Artikel zu geschrieben habt ist echt super! :)

    Und da ich schon lange um die Blueberry Capri herumschleiche, freue ich mich sehr über euer Gewinnspiel mit Die-besten-Stoffwindeln.de.

    Nadjescha%outlook.de

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe in der Schwangerschaft schon etliche Stoffwindeln verschiedener Marken gekauft, um die für uns passenden zu finden. Eine Simplex fehlt uns noch und würde uns sehr freuen. Das Stoffwindelntestpaket wäre auch was für uns gewesen, leider lese ich zu spät davon. Aber ein sehr schöner Übersichtsartikel ist das hier.

    Grüße, Lena.
    Zombielein%gmx.net

    AntwortenLöschen
  32. Wir wollen nun nach 10 Monaten WWW auch auf Stoffis umsteigen und haben uns in die Blueberry Capri's verguckt. Über einen Gewinn dieser Windel würde ich mich natürlich sehr freuen, dann würden wir mit dieser einen Windel erstmal testen.

    vanessa_hanus%gmx.de

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    tolle Übersicht. Wir haben von Anfang an mit stoffies wickeln wollen, leider haben wir es anfangs nicht ohne auslaufen geschafft (&scheinbar klappt es bei euch auch noch nicht perfekt), sodass wir jetzt mit eigener Wickeltechnik bei den Bindewindeln angekommen sind, aber dennoch hin und wieder Unfälle haben.
    Würden uns daher seeeehr über eine Capri freuen.
    Email ist: lorrainchen%yahoo.de

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  34. Hallo,
    wir wickeln von Anfang an, nun seit 16 Monaten mit den TotsBots EasyFit AIO und den Pop-in und bereuen es absolut nicht!!!
    Seit 2 Monaten pullert unsere Kleine nachts nicht mehr in die Windel, sondern morgens ne riesen Ladung ins Töpfchen, das hat sie irgendwie selbst so entschieden und ich finds genial, dass sie nachts quasi schon trocken ist! Ich bin überzeugt, dass das daher kommt, dass sie sich durch die Stoffwindeln schon immer ihrer Ausscheidungen bewusst war.
    Da jetzt Kita-Eingewöhnung ansteht, wäre eine AIO Simplex dazu als Ersatz zu haben super!

    Liebe Grüße und DANKE für euren tollen Blog- Lea
    Lea.ivroni%gmx.de

    AntwortenLöschen
  35. Hi,
    vielen Dank für den tollen Artikel! (Bin bereits mehrere Stunden auf diesem Blog hängengeblieben... Toll, hilfreich, danke!)
    Würde gerne die Blueberry Capri gewinnen. :-)
    LG, Mo
    m.uhlenbruck%yahoo.de

    AntwortenLöschen
  36. Hallo,
    Hab' inspiriert von dem Blog-Beitrag gleich mal Stoffwindeln ausprobiert :) hab' die Totsbots Easyfit (Polyestereinlagen) und GroVia mit Baumwolleinlagen von einer Freundin geliehen und probiert, jeweils mit Fleece-Einlage als Abschluss. Allerdings riecht man den Urin sehr viel mehr als mit Wegwerfwindeln, ist das normal?? Also bei Wegwerfwindeln riech' ich beim Aufmachen nix, bei Polyester ein bissle was und bei Baumwolle empfand ich das recht stark. Hab' ich da was falsch gemacht? Die Kleine hatte die Windel jeweils ca. 3 Stunden an. Ueber eine Antwort wuerde ich mich freuen :)
    LG,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin, nein, man sollte eigentlich gar nichts riechen. Allenfalls die Morgenwindel darf ein bisschen nach Urin riechen, aber auch nicht so, dass man sich wegdrehen muss oder so. Da du Windeln deiner Freundin ausprobierst, vermute ich, dass sie ein 'Stinkewindeln'-Problem hat. Also, dass die Windeln augenscheinlich sauber aus der Wäsche kommen, aber nach erstem Kontakt mit Urin sofort unangenehm doll riechen. Sie sollten dann bei mind. 40, lieber 60 Grad mit einem Waschmittel mit Sauerstoffbleiche gewaschen werden. Das beseitigt die Bakterien und den Geruch. Ich schreibe darüber in Teil 2 des Artikels. Liebe Grüße, snowqueen

      Löschen
    2. Danke snowqueen, werde die Windeln noch mal ordentlich heiss und mit entsprechendem Waschmittel waschen. Freue mich schon auf Teil 2 des Artikels :)

      Löschen
  37. Danke für den tollen Bericht. Ich bin mit der Auswahl an Stoffwindeln vollkommen überfordert und habe mich wie verrückt gefreut, dass es ein Testpaket gibt. Dem link folgend musste ich fetsstellen, dass keine Testpakete mehr verschickt werden. Dumm gelaufen. In der Theorie werde ich nicht lösen können, welche Windeln mir zusagen :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Zwischenzeit könntest du ein Testpaket von Windelkind.de anfordern: http://www.windelkind-windeldienst.de/info/Stoffwindel-Testpaket.html

      Löschen
  38. Ich habe mir bei ebay-Kleinanzeigen verschiedene Stoffwindel-Modelle zum testen zusammengekauft. Das war ein guter Einstieg. Und da sich viele Windeln sogar zum gleichen Preis weiterverkaufen lassen, war das testen quasi zum Nulltarif und die für uns nicht passen Windeln sind direkt weiter gezogen.

    AntwortenLöschen
  39. Toller Artikel, er hat mir sehr weitergeholfen. Habe nur eine kurze Frage. Du schreibst, das du die Handtücher Näckten von IKEA als Einlage verwendest. Saugen die wicklich genug, dass 1 Handtuch reicht? Oder wie verwendest du sie? Würde mich sehr interessieren :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst die Handtücher ganz gut falten, so dass du eine mehrlagige Einlage bekommst. Bei nur Pipi reichte diese Einlage ziemlich lange, fand ich. Es gibt natürlich high-tech Einlagen, die weitaus mehr saugen.... Aber für den Alltag reichen sie aus.

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine Antwort! Das werde ich doch gleich mal mit einem unserer "Gästehandtücher" versuchen :)

      Löschen
  40. VIELEN DANK FÜR DIESE TOLLE ZUSAMMENFASSUNG, DAS HILFT MIR SEHR!

    AntwortenLöschen
  41. Hallo, ich habe erst jetzt, unsere Tochter ist 13 Monate alt, mich damit richtig auseinander gesetzt. Die ersten Monate habe ich natürlich den Hebammen vertraut und Pampers benutzt, später auch mal Babydream. Bald habe mich dann immer mehr mit den Inhaltsstoffen auseinander gesetzt. Wir sind dann auf Babylove umgestiegen und damit bis jetzt gut gefahren. Dann sind wir auf Pants selber Marke umgestiegen und damit fing alles an. Ich habe eh viel Wäsche und war nun diesen ganzen Müll satt! Zudem hatte unsere Tochter immer mehr Probleme mit den Pants, sie ist sehr groß für ihr Alter. Ich habe schließlich in gebrauchte Stoffwindeln investiert und benutze für zwischendurch auch mal Aldiwindeln, mittlerweile ist das 1-2x pro Tag, wenn überhaupt. Da ich auch die Windeln immer zeitnah gewechselt habe, fiel mir das Wechseln auch nicht schwer. Das zweite Kind kommt in 6 Monaten und wird von Anfang an damit gewickelt, ein zweites Paket an Strickwindeln habe ich schon erstanden. Ich weiß gar nicht, warum ich mich so lange davor gescheut habe, es ist doch einfacher als gedacht und gar nicht so "Ökotussi" wie alle meinen. Gestillt habe ich auch bis zur zweiten Schwangerschaft, dann blieb im zweiten Monat die Milch leider aus, und auch breifrei war für uns nach 1 Monat Breikampf, eine super Sache. Also man sollte es einfach mal probieren und dann sehen, was am Besten funktioniert. Ich bin froh, endlich diese Windelodysse hinter uns zu haben. Unserer Tochter geht es damit ebenfalls viel besser und die Bewegung mit dem dicken Po klappt nach ein paar Versuchen genauso, wie mit Windel.

    AntwortenLöschen